Freitag, 26. September 2014

Das Powerfood-Kochbuch ist da!!!

Da habe ich doch glatt im fernen Portugal den Erscheinungstermin meines ersten eigenen "Powerfood"-Kochbuches verpasst: seit Mittwoch, dem 24. September, ist es im Buchhandel (z. Bsp. hier)!!! Ich kann es immer noch kaum glauben. Und freue mich schon riiiiesig, es das erste Mal in den Händen zu halten... dann zeige ich euch mehr davon: jede Menge einfacher, alltagstauglicher Rezepte, die ganz bestimmt auch Nicht-Veganern schmecken.

Aber jetzt packe ich erst mal meinen Koffer, um heute den Heimflug anzutreten. Euch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 24. September 2014

Mittwochs mag ich Kofferpacken... (Reisepost Portugal #6)

Ein letzter Gruß aus Portugal. Übermorgen geht es wieder nach Hause und eine schöne, arbeitsreiche Reise neigt sich dem Ende zu. Noch ein paar Impressionen, ein paar Sonnenstrahlen für euch aus dem Süden.





Bald wird in Billas Welt wieder gekocht, gebacken und gebastelt. Schließlich geht es auf Weihnachten zu ; )
Jetzt aber erst mal bei Frollein Pfau schauen, was die anderen Mittwochs so mögen...

Dienstag, 23. September 2014

Stadt, Land, Fluss... (Reisepost Portugal #5)

Stadt, Land, Fluss... so das Motto heute.
Wenn ich mir die Bilder anschaue, wundere ich mich manchmal selbst, an wie vielen Plätzen wir in kürzester Zeit sind.- Frühmorgens im Städtchen, dann in einem kleinen Hafen, vor der Markthalle und mit dem letzten Abendlicht am Strand. Bei jedem Wetter, bei jedem Licht. Naja, einigermaßen hell sollte es schon sein und strömender Regen ist auch nicht das, was wir uns wünschen. Aber Glück gehabt, bis jetzt! Die Reise neigt sich dem Ende zu und der Arbeitsordner leert sich, der "Erledigt"-Ordner ist schon prall gefüllt.



Noch schnell die letzten sonnigen Stunden genießen mit meinem Superteam...

Samstag, 20. September 2014

Ein anderes Leben... Reisepost Portugal #4

So eine Arbeitsreise ist schon etwas Besonderes: losgelöst von allen Gewohnheiten des Alltags findet man wieder einen ganz eigenen Rhythmus: frühes Aufstehen, nach Wettersichtung Entscheidung über  denn Tagesablauf. Nach Rückkehr ins Hotel das Sichten und Versenden der Daten, die Vorbereitung des nächsten Tages... dann grüßt auch schon wieder das Murmeltier.
Viele Eindrücke, ein gute Miteinander im Team und das Gefühl, einen guten Job gemacht zu haben. Ich liebe es!!!... und freue mich trotzdem wieder auf zu Hause.



Mittwoch, 17. September 2014

Und täglich grüßt das Murmeltier...Reisepost Portugal #3

Nicht das hier ein Tag wie der andere wäre, aber ganz schnell stellt sich der Mensch (und so auch ich) auf neue Situationen ein: Aufstehen, die gepackte Tasche schnappen, lange vor den ersten Hotelgästen die bevorzugte Frühstückskombination in die Schüssel füllen (die ändert sich auch die nächsten 3 Wochen nicht : ) und ab in den Bus, um mit dem Team zur abgesprochenen Location zu fahren, um das Tagespensum abzuarbeiten. So die Theorie... dann kommt die Praxis, die das Murmeltier erst einmal ins Schleudern bringt: Wetterwidrigkeiten, Hosen, die in der falschen Größe/Farbe/Schnitt geliefert wurden, Hunde, die nicht in die Kamera schauen wollen etc. Aber alles wird gut! Und wenn nicht am Ende des Tages, dann doch am Ende der Reise. So ist der Plan.
Jetzt macht das Murmeltier das Licht aus, damit es morgen mit dem ersten Hahnenschrei (der portugiesische Hahn in der Nachbarschaft tut das um ca. 5:50 Uhr, mit schöner Regelmäßigkeit) wieder in aller Frische die vertraute Höhle verlassen kann.
Und hier, einfach so,- ein paar Impressionen der vergangenen Tage (als das Wetter noch gut war)...





Montag, 15. September 2014

Alles frisch auf den Tisch...

Die aufmerksamen Leser meines Blogs konnten schon mehrfach meinen momentanen Aufenthaltsort betrachten. Da ich gerade auf Reisen bin, wird in meiner Küche gaaanz wenig gekocht... zumindest nicht von mir. Gegessen wird trotzdem, wenn auch die portugiesche Küche von der veganen Ernährung ziemlich weit weg ist. Aber kein Problem, wenn man zum Photoshooting in einem Haus mit einem Obst- und Gemüseparadies ist: Jeden Mittag Leckeres aus dem Garten. Mir hat es besonders der Salat mit den Kapuzinerkresseblüten und den grünen (aber reifen) Feigen angetan (ja, da kommt noch Dressing drauf. Der Portugiese liebt es erst mal pur). Eine schöne Anregung, die ich mit nach Hause nehme, auch wenn da das Wetter eher den Wunsch nach Suppe, als nach Salat weckt ; )
Euch einen schönen Wochenanfang, mit vielen Glücksmomenten...Mhhhhhh!

Freitag, 12. September 2014

FlowerFriday #36... heute aus Portugal

Das hätte ich ja auch nicht gedacht, das ich euch zum FlowerFriday einen portugiesischen Strauß schicke. Aber an meinem momentanen Arbeitsplatz, ein traumhaftes Haus an der Algarve, gibt es einen phantastischen Garten mit wunderschönen Blumen.- Aber auch jede Menge Granatäpfel, Khakis, Oliven, Orangen, Kürbisse, Tomaten, Kräuter und, und, und... kein Wunder, wenn unser Mittagessen zum Großteil aus der Ernte des Gartens besteht und es überall nach Lavendel und Thymian duftet... und fragt mich bloß nicht, was da in der Vase ist ; )