Dienstag, 26. April 2016

Verhungern vor vollen Tellern (Wusstet Ihr schon...#7)





Da schaut ihr, oder? Wir verhungern nährstoffmäßig vor vollen Tellern. Und das ist nicht das Ergebnis bei Veganern und Vegetariern, wie viele vielleicht erst mal annehmen. So gesund ernähren sich die Deutschen, obwohl die Auswahl an Produkten nie größer war (Das ist das Ergebnis der Nationalen Verkehrsstudie von 2008, aber sicher hat sich das bis heute nicht entscheidend verbessert!). Leider liegt das daran, dass wir immer weniger Zeit in der Küche verbringen und gerne Fertigproduktes verwenden.

Wir essen zuwenig LEBENSMITTEL, die noch Vitalstoffe enthalten, wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, ungesättigte Fettsäuren und Faserstoffe. Denn jeder Vitalstoff hat seine spezielle Aufgabe, und sein fehlen kann z.Bsp. zu Stoffwechselstörungen führen, die sich dann wieder in den bekannten sogenannten "Zivilisationskrankheiten" äußern: Diabetes, Herzinfarkt, Übergewicht,- um nur einige zu nennen.

Und da bin ich wieder bei meinem Lieblingsthema: Cleaneating, was nichts anderes heißt, als möglichst oft frische und möglichst unverarbeitete Produkte zu essen,- da bleiben die meisten Nährstoffe erhalten (wie, habe ich hier erzählt) und man kann auch noch von Lebensmitteln, also "Lebendiger Nahrung" sprechen. Im Gegensatz zu "Nahrungsmitteln", die durch Erhitzungs-, Konservierung- und Präparierungsprozesse verändert wurden.

Gerade jetzt im Frühling finde ich das besonders einfach, wo es wieder so viele leckere frische Sachen auf dem Markt gibt. Also, bleibt gesund und esst frisch : )

Es grüßt euch die Billa

Freitag, 22. April 2016

Homemade Granola mit Superfood-Qualitäten

Was mein Frühstück angeht, bin ich ein echtes Gewohnheitstier, denn monatelang kam jeden Morgen ein warmes Porridge auf den Tisch. Ok, es wurde immer variiert (meine Instagram-Followers können das bestätigen : ) Aber jetzt, mit Beginn des Frühlings, bin ich bereit für Veränderung. Frisch & fruchtig soll es sein, gesund & sättigend, süß & knusprig. Voilà, da ist mein neues Frühstück...




In meinem früheren Leben habe ich Knuspermüslis mal sehr gemocht. Leider stecken sie oft voll von Zucker und Fett. Also einfach Selbermachen, da kann man die Zutaten und Mengen selbst bestimmen. Ich habe erst einmal ein einfaches Basic-Müsli gemacht, das so richtig lecker mit Kokosjoghurt oder Reismilch und frischen Beeren schmeckt. Yummy! Warum habe ich das nicht schon viel früher ausprobiert?


































Dank Mandeln, gesundem Kokosöl, Sonnenblumenkernen und frischen Beeren gibt das ein Super-Frühstück mit Super-Food! So, und jetzt mixt euch euer Lieblings-Granola mit Haferflocken, Körnern und Samen, mit oder ohne Trockenfrüchten, Zimt, Vanille... wie es euch am Besten schmeckt!


Noch ein kleiner Tipp: wenn der Backofen schon mal aufgeheizt ist, nutzt das aus und backt danach ein paar Muffins und/oder schiebt anschließend ein Blech mit Ofenkartoffeln für das Abendessen hinein.

Lasst es euch schmecken und habt ein schönes Wochenende!

Freitag, 15. April 2016

All-Inclusive-Bowl (satt & glücklich ohne schlechtes Gewissen)

Ich bin ja nicht so der Entweder-Oder-Typ. Deshalb fällt es mir beim Einkaufen oder beim Essen bestellen im Lokal auch immer so schwer, mich zu entscheiden. Dann doch lieber Alles-oder-nichts (Wobei ich eindeutig für ALLES bin ; ) Und genau deshalb liiiiebe ich diese gut gefüllte Schüsseln, auch Bowls genannt, so sehr. Nicht nur Salat, sondern auch noch Humus und Linsen und Avocado und Granatapfelkerne und, und, und...





Das Allerbeste aber: So gesund, alles frisch zubereitet und alles was Körper und Seele satt & glücklich macht, steckt drin: Jede Menge Eiweiß, durch Humus (Rezept z.Bsp. hier), Linsen und Bohnenbällchen (aus meinem Powerfood-Buch , S.121 oder hier). Das mach uns glücklich, denn das Gute-Laune-Hormon Serontonin ist auf die Aminosäure Tryptophan, ein bestimmtes Eiweißbausteinchen, angewiesen.


Durch den hohen Ballaststoffanteil und dem dadurch niedrigen glykämischen Index, sind wir lange satt und entwickeln keinen Heißhunger (und essen dadurch weniger und werden schlank & schön; )






Dann stecken noch unglaublich viele Vitamine darin, besonders in den Sprossen, viele gesunde ungesättigte Fettsäuren in der Avocado und die Granatapfelkerne punkten mit Antioxidantien und haben eine entzündungshemmende Wirkung.






Und was mir noch so gut gefällt: Man kann unglaublich variieren. Ich versuche immer Avocado & Hülsenfrüchte mit frischem Obst, Sprossen, Nüssen und Gemüse zu kombinieren. Es wird jedes mal anders, aber immer lecker. Clean eating in seiner reinsten Form!

In Berlin gibt es sogar ein Restaurant "The Bowl", das nach diesem Prinzip seine Schüsseln füllt. Wenn ich das nächste Mal da bin, muss ich da unbedingt hin.

Was wäre denn eure Lieblingskombination?

Es grüßt die Billa







Mittwoch, 30. März 2016

Karottenkuchen mit cremigem Frosting

Nach Wochen der Koch- und Back-Abstinenz, war mir nach Kuchen. Schon ein paarmal habe ich diverse Karottenkuchen-Rezepte ausprobiert und variiert. Dieses Mal ist eine Art "Frankfurter Kranz" herausgekommen. Ist zwar kein Kranz und kommt auch nicht aus Frankfurt,- aber sonst : )





... der Geschmack hat mich total daran erinnert. Vielleicht ein bisschen fruchtiger und nussiger, Dank Walnüsse und Cranberries.


Bei meiner Oma war der Kranz manchmal ein bisschen trocken, aber mit einer großen Tasse Kakao ließ er sich wunderbar herunterspülen. Durch die Karotten, die ihn saftiger machen, könnt ihr aber hier auf den Kakao verzichten.




Und nebenbei habt ihr auch noch ein bisschen Gemüse gegessen....
Sooo gesund, mein Kuchen ; )
und auch noch glutenfrei, wie fein.


Montag, 28. März 2016

Tatort Freiburg... (mal ganz anders)

Das passt ja, zum Tatort aus Freiburg kommt meine Shooting-Story: Zweieinhalb Wochen haben wir dort die besten Schauplätze ermittelt, jede Menge geschossen (natürlich nur der Fotograf) und jetzt ist der Fall abgeschlossen. Hier meine kleine Spurensicherung...


Leider war es ein bisschen frisch, aber es gibt ja kein falsches Wetter, nur falsche Bekleidung. Und ich hatte die richtige : )

So, und jetzt bin ich wieder zu Hause und nehme mein nächstes Projekt in Angriff: einfach mal nix machen, bevor ich wieder richtig viel machen muss darf : )
Ich werde berichten!
Die Billa






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...