Freitag, 3. Juli 2015

Alles muss man selber machen...

Neu in unserem DaWanda-Shop findet sich unser großartiges DIY BETON KIT.
Wir kennen so viele, die gerne mal etwas mit Beton machen möchten, aber keine Lust haben, sich dann gleich einen 25 Kilo Sack Zement in den Keller zu legen. Da haben wir vollstes Verständnis! Es reicht ja, wenn unser Keller völlig "eingesackt" ist.



Für euch haben wir jetzt ein kleines Päckchen gepackt: Vorlagen für 1 Diamanten und 4 Dekohäuschen, 1 ausführliche & bebilderte Anleitung und die ausreichende Menge Zementmischung.


Jetzt müsst ihr euch nur noch überlegen, ob ihr das selbst ausprobieren möchtet oder das Set verschenkt... oder beides und unser "Oh, Beton!"- Buch noch oben drauf  : ) 

Ab sofort in unserem DaWanda-Shop.


Mittwoch, 1. Juli 2015

Heute zum allerletzten Mal...

das erzählt mir die Marktfrau seit einer Woche. Und dann gibt es doch noch mal Spargel.
Deshalb heute von mir,- aber wirklich zum allerletzten Mal, ein Spargelrezept in Form eines sommerleichten Salates.



Mit knackfrischen Erbsen (oder die zeitsparende TK-Variante), eiweißhaltigen Bohnen und süßen Erdbeeren. Abgerundet wird das Ganze durch das Dressing mit dunklem Balsamicoessig und würzigem Ahornsirup.

Und bevor ich jetzt in tiefe Trauer über das Ende der Spargelzeit fallen kann, bin ich schon wieder mit vollen Taschen auf dem Heimweg vom Markt: Heidelbeeren, Aprikosen, frische Feigen, Erdbeeren, Bohnen, Salate... man weiß ja gar nicht, wo man zu erst hingreifen soll.

Und mal ehrlich: bei dem Wetter kann man sich doch den ganzen Tag bestens von frischem Obst & Salat ernähren. Dann lasst ihn euch schmecken, den letzten Spargel der Saison, in der kalten Sommersalat-Variante.

Montag, 29. Juni 2015

Sommersalätchen

Heute ein schneller Sommersalat, denn mein Mittagessen muss immer schnell gehen und setzt sich aus dem zusammen, was gerade da ist. Jetzt im Sommer (jaahaa, es ist SOMMER) ist das ziemlich viel!


Egal ob Erdbeeren oder Johannisbeeren, Melonen, Avocados oder Blattsalate... ich kann mich gar nicht entscheiden und schleppe immer volle Taschen nach Hause. Und ich liebe es, Erdbeeren und andere Früchte mit Salat zu kombinieren. Gibt es was Leckeres?


Bei diesem Salat habe ich mich auch an Stangensellerie heran getraut. Ist sonst nicht so mein Fall, aber in Kombination mit den süßen Erdbeeren genau richtig. Und nicht zu vergessen die Wassermelonenstückchen... so schmeckt Sommer!

Das sage einer, Salat sei langweilig. Solange es diese Auswahl auf dem Markt gibt, bestimmt nicht. Probiert es mal aus.
-Und möge es dieser Sommer gut mit uns meinen (nicht so wie sonst ; )

Montag, 22. Juni 2015

Aller guten Dinge sind drei... mit dem Yellow-Power-Smoothie

Nach Grün kommt Rot... und jetzt noch Gelb. Allerschönstes sonnengelb. Sozusagen als Ersatz, wenn draußen alles grau und die Stimmung im Keller ist.



Süß trifft sauer und das macht bekanntlich lustig. Wem nicht nach sauer ist, der lässt die Grapefruit einfach weg. Aber Geschmack ist ja bekanntlich nicht alles, es wird noch ordentlich mit Vitaminen geboostet: Vitamin C, Vitamin A und B-Vitamine. Außerdem regen die Bitter-stoffe der Grapefruit die Verdauung, insbesondere die Fettverbrennung an (also, her damit!).

Nur der Farbton des fertigen Smoothies spielt eher ins grünliche, woran die Zitronenmelisse nicht ganz unbeteiligt ist. Diese wirkt sich positiv bei Magen-Darm-Beschwerden aus, wirkt beruhigend und hilft bei depressiven Verstimmungen. Also auch für mehr Sonne im Gemüt.


Wenn das mal kein guter Start in den Tag ist. Smoothies gehen schnell und für die Morgen-muffel unter uns: man muss nicht mal kauen. Habt Sonne im Herzen und wenn nicht, dann schnell einen stimmungsaufhellenden Smoothie gemixt.
Habt einen guten Wochenanfang!
Die Billa


Montag, 15. Juni 2015

Wusstet ihr schon...#02



Ich liebe Statistiken! Besonders, wenn sie Themen berühren, die mir am Herzen liegen. Wusstet ihr schon... 5,5 Stunden sind wir Deutschen zum Kochen in der Küche. Ist das nicht der Hammer? Das wären dann also 47 Minuten pro Tag, d.h. 15 Minuten und 40 Sekunden pro Mahlzeit. Der Italiener mit 20,2 Minuten knapp 5 Minuten länger... das wird wegen des Nudelwassers sein. ; ) Mensch, und der Inder 37,7 Minuten pro Mahlzeit. Dann bin ich ja im Herzen eher ein Inder.

Ganz schön wenig, oder? Aber wenn man mal überlegt, wie schnell das Essen immer gehen muss, und immer so zwischendrin: Morgens meistens knapp dran, dann die kurze Mittagspause, Abends noch verabredet... ist es da ein Wunder, das es FASTfood gibt? Aber schade eigentlich, denn Essen ist für den Körper Kraftstoff. Du bist was du isst! Gutes Essen sorgt für körperliches UND geistiges Wohlbefinden, versorgt den Körper mit Nährstoffen und füttert die Seele.

Also nehmt euch wenigstens am Wochenende ein bisschen Zeit für frisches, gutes & langsames Essen! Slowfood.
In diesem Sinne: Eine entspannte Woche wünscht die
Billa

Dienstag, 9. Juni 2015

Lecker-Pfannkuchen-Frühstück

Frühstück muss sein! Ohne Frühstück, das ist ja wie mit leerem Tank zu starten. Ja, ich weiß, es gibt auch die Fraktion der Frühstücksverweigerer. Die können diesen Post überspringen oder kommen vielleicht doch auf den Geschmack  ; )

Und wenn schon, dann richtig: Buchweizenpfannkuchen mit Obstsalat, hmmm, lecker!
Passt auch gut an warmen Tagen und macht richtig satt. Dann noch glutenfrei und laktosefrei,- jetzt kann keiner mehr meckern. Nur, das die Pfannkuchen schön werden, dazu gehört ein bisschen Übung: Nicht zu früh aus der Pfanne nehmen, denn dann sind sie innen noch "roh". Zu spät heraus geholt, dann sind sie verbrannt. Also immer ein Auge drauf haben.




Ihr steht nicht so auf Pfannkuchen? Kein Problem, noch mehr Frühstücksanregungen findet ihr in der Rubrik "Aus meiner Küche". Da sollte für jeden etwas dabei sein. Nur die Brötchenesser finden noch nix, aber das geht bis dahin auch ohne Rezept, gell?



Freitag, 5. Juni 2015

Neues aus meiner Küche... und andere Baustellen

Vielleicht ist es Euch aufgefallen, aber hier auf dem Blog ist ein bisschen Baustelle.
Und wie im richtigen Leben, ist sie plötzlich da, die (Wander-)Baustelle. So ging es mir, als ich beschloss, dass es nun aber wirklich Zeit für einen neuen Header ist.
 Und wenn ich schon dabei bin, könnte ich ja auch das Layout etwas ändern. 
Das Ergebnis: ich habe hunderte verschiedene Blogger-Themes heruntergeladen, und keines konnte ich zufriedenstellend programmieren, immer funktionierte etwas nicht. Noch nicht mal LinkwithLove habe ich hinbekommen. Also alles wieder auf einfachstem Niveau versucht. Und da weder Logo-Entwicklung, noch Geduld zu meinen Kernkompetenzen gehören, habe ich mein "BillasWelt" nur etwas vereinfacht und die SocialMedia-Icons zusammengefasst (Design von Yna ; )
Ach, und das Allerschlimmste: das Profilbild! Alle Bildordner durchsucht und nichts Vorzeigbares gefunden. An der Menge der Bilder lag es nicht, aber da ich hier der Haus- und Hoffotograf bin, bin ich selbst nur äußerst selten drauf. Geht es euch auch so?





Zumindest die Rezeptseite "Aus meiner Küche" habe ich auf den neuesten Stand gebracht. Leider ist es bei Blogger nicht möglich, die Bilder in den Rubriken direkt zu verlinken. Deshalb sind sie durchnummeriert und ihr könnt die Links in der Liste darunter finden.



Demnächst sind die anderen Rubriken dran. Die Baustelle rückt also leise und unauffällig immer weiter, ohne großes rotes Band zerschneiden und Eröffnung vom Bürgermeister.
Wie haltet ihr es mit der, von Zeit zu Zeit nötigen, Veränderung? Mit großem Tata oder lieber die Politik der kleinen Schritte?

In diesem Sinne... euch ein schönes erstes SOMMER-WOCHENENDE, Juhuuuuuu!!!!
Die Billa
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...