Mittwoch, 30. Juli 2014

Gib' mir se, die Hirse (MMI#67)

Im Sommer ist so ein Obstfrühstück das Allerbeste. Nur hat man spätestens nach einer Stunde wieder Hunger.- Also, ich zumindest. Aber mit Hirse und Mandelblättchen kommt man lässig über den Vormittag. Die Hirse liefert eine ordentliche Portion Silicium, Eisen und Magnesium. Das macht Haut & Haare schön.-Und das Obst bringt die Vitamine mit. Wenn dann ein "Du siehst aber gut aus" kommt, wisst ihr warum! Das mag ich nicht nur Mittwochs! (Und was die Mandelbättchen und die Datteln alles können, das haben wir hier noch gar nicht erwähnt!)




Nachzulesen ist das Rezept auch bei Reishunger in einer Step-by-Step-Anleitung und gesammelt wird heute alles was man Mittwochs mag bei Frollein Pfau.

Dienstag, 29. Juli 2014

Keimling Food Award 2014

Gestern hatte ich ein bisschen Zeit herumzusurfen und ehe ich mich's versah, hatte ich mich beim "KeimlingFoodAward2014" angemeldet. Die Produkte und die Philosophie dahinter finde ich ja schon lange gut,- also warum nicht mitmachen, auch wenn ich schon ziemlich spät dran bin. Ihr könnt mich gerne dort besuchen (und für mich voten, wenn ihr wollt, der Button hier rechts bringt euch hin) .... gesucht werden die besten veganen und rohköstlichen FoodBlogs im deutschsprachigen Raum.


"Mit dem „Keimling Food Blog Award“ fördet Keimling Naturkost das Engagement und den Einfallsreichtum der veganen und rohköstlichen Blogger-Szene. Was zählt, ist Kreativität: Prämiert werden Food Blogs, die sich auf inspirierende Art mit dem Thema “bewusste Ernährung” auseinandersetzen und auf ihrem Blog vegane oder rohköstliche Rezepte vorstellen."

"Cookies&Style", "eat this!" und "Veggies" habe ich dort auch schon entdeckt, bin also in allerbester Gesellschaft.

Montag, 28. Juli 2014

Süß-saure Früchtchen am Stil (MMM#73)

Und es ist SOOOOMMMMMEEEERRR! Und zwar so richtig und dann auch noch seit Wochen. So, wie er früher einmal war. Und welche Zeile ging mir dauernd durch den überhitzten Kopf?  "So heiß ein Eis hilft gegen Schweiß." Die Älteren unter uns erinnern sich? Ich musste aber ehrlich gesagt nachschauen, von wem das ist. Hättet ihr es gewußt (also die Älteren unter euch ;) ? UKW.
Noch mehr sommerliche Glückmomente findet ihr bei noz!



Wir haben Ferien! Zeit, die Seele baumeln zu lassen, im Schatten zu liegen und träge vor sich hin zu lesen. Und ab und zu wird dann ein Eis aus der Kühltasche geholt.




SOMMERSPROSSEN
Durch den Grunewald zum Badestrand
wir beide radeln Hand in Hand
die Havelberge auf und ab
Sommerzeit bringt uns auf Trab
Im Strandkorb dann am Wannseestrande
vermeidet Creme den Sonnenbrand
schau Tina deine zarte Haut
voll Sommersprossen wo man schaut
Ich bin ja so verschossen
in deine Sommersprossen
von Kopf bis zu den Flossen
bist du voll Sommersprossen
in die bin ich verschossen
Komm lass uns jetzt ins Wasser gehen
Sport hält uns alle fit und schön
wie wär's denn mit 'ner Segeltörn
danach ein Tennismatch mit Björn
Na Tina woll'n wir Rollschuh laufen 
mit Kopfhörer und Brause saufen 
so heiß ein Eis hilft gegen Schweiß 
und sie doch deine Sommersprossen 
es kommen immer mehr geschossen
Ich bin ja so verschossen
in deine Sommersprossen
von Kopf bis zu den Flossen
bist du voll Sommersprossen
in die bin ich verschossen
Tina ist das nicht prima
was für ein Klima
haben wir hier schlechts Klima
fahren wir sofort nach Lima

Nach hübschen Frauen Ausschau halten
beim Sonnenbad am Radio schalten
auf den Terassen obendrauf
trifft Helmut seinen schönen Klaus
Ob FKK ob hochgeschlossen
ob barfuß oder in Gummiflossen
am weißen Strand herrscht buntes Treiben
seh braune Körper aneinander reiben
Ich bin ja so verschossen
in deine Sommersprossen
von Kopf bis zu den Flossen
bist du voll Sommersprossen
in die bin ich verschossen
Tina ist das nicht prima
was für ein Klima
haben wir hier schlechtes Klima
fahren wir sofort nach Lima

Donnerstag, 24. Juli 2014

VeganWednesday der Hundertste! (#100)

Eben noch 27... und auf einmal hundert! (beim 27. war ich das erste Mal dabei)
Das muss natürlich gefeiert werden, auch bei 30 Grad im Schatten. OK, einen Festtagsbraten hat hier hoffentlich keiner erwartet (auch nicht vegan), aber dafür gibt es einen schönen Powersalat mit Nüssen, der sichert mit den guten Fettsäuren auch die nächsten hundert. Ein ordentliches Frühstück vorneweg zur Stärkung und Nachmittags ein großes Stück Nusskuchen (etwas schicker: Tarte aux Noix, Rezept hier). Da ist keiner Böse, wenn es Abends nur noch ein bisschen Gemüse auf Bohnenmus gibt, oder?






Dann wollen wir mal schauen was die anderen Gäste so mitgebracht haben. Gesammelt wird das Jubiläumsboard bei think.care.act. und ein Dankeschön dafür!

Immer schön viel Trinken! (Mmi #66)

Bei der Hitze kann man von einem nicht genug bekommen: Flüssigkeit!
Nun könnte man ja einfach Wasser trinken,- aber gibt es etwas Langweiligeres? Ich mag bei diesen Temperaturen am Liebsten etwas fruchtig-frisches, ohne viel Zucker.
Das läßt sich leicht herstellen, denn irgend ein Obst ist ja immer im Haus, das man pürieren kann. Mit Zitrone erfrischt und mit Kräutern zusätzlich "aromatisiert" ist schnell ein leckerer Durstlöscher gemixt... also "pimp your water!"

Das mag ich am Liebsten... Mittwochs, Donnerstags, jeden Tag und deshalb gleich damit zum Frollein Pfau, die diese Woche wegen eines wichtigen Anliegens um einen Tag verschoben hat! Und ganz toll, wenn ihr beim Pürieren einfach Eiswürfel dazu gebt. Das ersetzt ja fast die kalte Dusche!

Montag, 21. Juli 2014

Johannisbeer-Muffins, vegan

Backen ist Chemie und da ist es immer spannend, was dabei heraus kommt. Besonders, wenn man Rezepte veganisiert, Mehlsorten austauscht, Obst dazu gibt und Saft durch Reismilch ersetzt. Da habe ich echt Glück gehabt bei den Johannisbeer-Muffins: es wurde ein Rührteig wie er im Buch steht, richtig schön fluffig und schön saftig durch die Beeren. Aber ich bin sicher, dass Geheimnis ist das selbst gemachte Backpulver! Aus der Not entstanden, denn was macht man, wenn man mitten im Backprozeß feststellt, das man nicht mal das klitzekleinste Krümelchen Backpulver hat? Zum Glück hatte ich die dafür notwendigen Zutaten im Haus (siehe Rezept). Und ich bin sicher: das war das Geheimnis dieses locker-leichten Teiges.




Und weil nicht alle Johannisbeeren verbacken wurden, blieb noch ein ordentliches Häuflein übrig, das im Mixer püriert, dann durch ein feines Sieb gestrichen, ein hübsches Gläschen Saft ergab. Mit Mineralwasser aufgießen... Sauer macht lustig!



Heute mache ich daraus meinen persönlichen MymondayMhhhhhh!, leider ohne die gewohnten Glücksmomente ; )

Freitag, 18. Juli 2014

VeganWednesday #99

Der  neunundneunzigste VeganWednesday! Also ich finde neunundneunzig ja besser als hundert. Hundert hört sich so alt an. Deshalb habe ich heute einen bunten, geradezu jugendlichen veganen Tag zusammen gestellt. Und bei den Zutaten klappt das auch mit den nächsten hundert.





Schnell damit zu Regina von mucveg, die diese Woche am Sammeln ist, auf der Zielgeraden zum 100.