Montag, 25. Juli 2016

Beerenfrühstück mit Kakaonibs und einer Prise Zimt

Mein Frühstück ist gerade ein bisschen wie das Wetter: so unentschlossen ; )
An heißen Sommertagen langt mir morgens ein bisschen frisches Obst mit knusprigem Granola und einem Schuss Reismilch. Aber so kalt-warm, wie im Moment, bevorzuge ich wieder mein Porridge zum Frühstück. Mit einem kleinem Unterschied: Ich lasse es jetzt etwas abkühlen, bevor das Obst darauf kommt.







Das Besondere sind die knackig-herben Kakaonibs und die Prise Zimt. Kakaonibs geben den Knusper-Effekt und sind ein Naturprodukt ohne Zucker, aber mit herbem Schokoladen-geschmack. Zimt senkt den Cholesterinspiegel und den Blutzuckerwert. Außerdem regt es den Stoffwechsel an. Ist ja am frühen Morgen nicht so verkehrt.


Und das die frischen Beeren, besonders die blauen Heidelbeeren, voller Antioxidantien stecken, hat sich auch schon herum gesprochen. Davon mal abgesehen: die Kombination cremiges Porridge mit frischen Beeren schmeckt einfach superlecker!



Also mal wieder ein guter Start in den Tag...
wünscht euch die Billa

Freitag, 22. Juli 2016

Friday-Flowerday 30/16

Ein bisschen spät bin ich, sowohl mit meinen Pfingstrosen, als auch mit meinen Posts.
So ist das halt,- immer ist die To-Do-Liste noch so lange. Ich hoffe, dass wird mir verziehen, denn so ganz aktuell ist mein Strauß für den Flower-Friday nicht mehr, sondern wartet schon ungefähr seit 3 Wochen auf Veröffentlichung... Aber hallo, sind sie nicht herrlich?



Am Liebsten hätte ich auch welche in unserem Mini-Gärtchen. Ich befürchte nur, da kämen wir nicht mehr durch, wenn das so Riesenblüten gibt, wie bei meinem Strauß.



Und eigentlich müsste man sie malen (hat bestimmt noch kein Maler gemacht ; )
mit ihren zarten Blättern, die wie Blütenbälle sind.


Da reicht auch eine ganz schlichte Glasvase, bei soviel Schönheit.



Auf jeden Fall freue ich mich, dass ich es nach fast einjähriger (!) ungewollter Abstinenz zu Holunderblütchens Blumenfreitag geschafft habe!
Habt ein schönes Wochenende!
Die Billa




Montag, 13. Juni 2016

Sommerlicher Spargelsalat mit Erdbeeren

Bald ist sie wieder vorbei, die wunderbare Spargelsaison. Wie sagt die alte Bauernregel: Kirschen rot, Spargel tot". Und ich habe schon Kirschen am Marktstand gesehen. Aber die Marktfrau versicherte mir, es gibt ihn noch bis ca. 25. Juni. Also wird noch mal alles "bespargelt", wie zum Beispiel mein Mittagssalat. Der Spargel kommt bei mir auch nur kurz in eine große Pfanne mit etwas Wasser und wird bissfest gegart. Danach brate ich ihn manchmal in etwas Öl an. Das habe ich mir hier bei blick7 abgeschaut, nur ohne Zucker. Denn das Süße kommt da von den Erdbeeren und Tellerpfirsichen.

Wusstet ihr eigentlich, das der grüne Spargel gesünder ist als der weiße, weil er über der Erde wächst, dadurch mehr Chlorophyll enthält und viel Vitamin C? Nach dem Kochen den Spargel nicht abspülen, denn sonst geht richtig viel Geschmack verloren. Und wenn ihr die Spargel-saison verlängern wollt, dann friert ihn einfach geschält ein. Zum Auftauen kommt er dann gleich aus dem Gefrierfach in den Topf.



Der erste Spargel Ende April ist noch etwas bitter, - wenn ihr etwas Zucker in das Kochwasser gebt, rundet das den Geschmack ab. Und roh kann er auch gegessen werden. Dafür wird der weiße Spargel geschält, dünn gehobelt und mit Öl und Zitronensaft mariniert.


Mir schmeckt er am Besten mit Salat und frischen Früchten. Wie gut, das die Erdbeeren auch gerade Saison haben.

Wie esst ihr Spargel am Liebsten? Gibt es noch Sauce Hollandaise-Liebhaber (habe ich noch nie gemocht, aber jeder wie es ihm schmeckt ; ) Oder braucht ihr Kartoffeln und Buttersoße dazu?

Also,- ich gehe jetzt gleich noch mal Spargel und Erdbeeren kaufen!
Eine schöne Woche wünscht euch die Billa



MerkenMerken

Samstag, 28. Mai 2016

I've got the Power... (oder Agathe Bauer)

Kennt ihr diese "Verhörer"? (Da gab es sogar mal ein Buch mit dem Titel "Der weiße Neger Wumbaba!" ) Der alte Song "I ve got the Power" von Snap, die Älteren unter euch erinnern sich vielleicht. Daraus wurde der Verhörer "Agathe Bauer".
Hier gibt es aber nichts zum verHÖREN, sondern zum verNASCHEN. Kleine süße Powerkugeln (oder Bauergoogeln?) für zwischendurch. Ich habe immer einen Vorrat im Gefrierfach. Ideal im Sommer, denn eisgekühlt schmecken sie besonders lecker. Und außerdem verlängert sich dann auch die Haltbarkeit, erstens weil tiefgefroren und zweitens weil ich sie vergesse, bis ich auf der Suche nach den TK-Erbsen wieder darauf stoße.

Ein bisschen habe ich bei den Schokokugeln ein Pralinen-Gefühl: Knackige Hülle, weicher Kern. Hmmmm! Und ein gutes Gefühl, weil mit den besten Zutaten gemacht und ohne Zusatzstoffe. Das nächste Mal gebe ich bei den Kokoskugeln ordentlich Zitronensaft dazu, dann schmeckt das wie bei der Dame mit dem weißen Hut.



Habt ein schönes Wochenende!
Die Billa


Samstag, 21. Mai 2016

Einfach mal loslassen...



Ihr kennt das doch sicher auch: Es gibt Zeiten, da passieren negative Dinge. Scheinbar. Manches entwickelt sich anders als gewünscht... und da wird mir wieder klar, das nicht alles in meiner Macht liegt. Und das mir, als Kontrollfreak, der immer alles plant. Aber vieles, was auf den ersten Blick negativ erscheint, erweist sich im Nachhinein als Geschenk, als Chance einen anderen Weg einzuschlagen. So erging es mir diese Woche mehrfach. Und genau da findet dieser Satz mich... und ich halt inne, brumme eine langes Ohhhhhhmmmmmm und vertraue einfach. Das hat sich in der Vergangenheit (rückblickend) doch so oft bewährt.


(Und für alle die sich jetzt Gedanken machen: der beste Ehemann von allen ist noch an meiner Seite und alle sind gesund, zumindest ist das Gegenteil nicht bekannt  : )
Habt ein schönes Wochenende!

Die Billa
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...