Samstag, 28. März 2015

Kapstadt Post No.: 3

..und täglich grüßt das Murmeltier: Aufstehen, zur Location fahren, Bilder machen, zurückfahren, Bilder raussuchen, den nächsten Tag organisieren, im Abendlicht noch ein paar Schüsse machen, Essen, Schlafen, Aufstehen...
Die Energie für den Tag hole ich mir bei Frühstück. Naja, für den ganzen Tag reicht es ehrlich gesagt nicht, denn herumstehen an der frischen Luft macht hungrig.


Dieser Tage haben wir Seeluft genossen, an einem tollen Filmset. Der See war echt, das Boot wurde angeliefert und die süßen Häuschen waren nur Kulisse, im Gegensatz zu den Haushunden, die mit jedem Freund waren, der etwas zu Essen in der Hand hielt.



Aber wir können nicht nur in Altstadtgassen und am See herum sitzen,- nee,- beim nächsten Mal Berichte ich von der glamourösen MercedesBenzFilmFashionWeek, die unter anderem in unserem Hotel mit gaaaanz großem Bahnhof stattfand ( ich sage nur Highheels und roter Teppich!!!)

Seid gegrüßt aus Kapstadt
Billa

Dienstag, 24. März 2015

Kapstadt Post No.: 2

Wieder ein paar Eindrücke aus Südafrika... Gestern haben wir unsere Bilder in "Babylonstoren" geschossen. Ein traumhaft schönes Weingut, mit einem großartigen Früchte- und Gemüsegarten, Kürbisfeldern und jeder Menge  Zitronen-, Apfelsinen-, Pflaumenbäumen. Als die ersten Strahlen der Sonne über den Berg kamen, waren wir bereit.








Überall duftet es nach Lavendel und Rosmarin, dicke Kürbisse liegen herum, es gibt über 300 verschiedene Pflanzen, die das Jahr über angebaut und geerntet werden. All das wird auch im hauseigenen Restaurant verarbeitet.
 In der kleinen Bäckerei wird Brot selbst gebacken, es gibt frische Säfte aus Obst und Gemüse des Gartens, Salate und Sandwiches, alles sehr schön präsentiert.

Und in dem kleinen Hofladen kann man Kräutertöpfe, Wein, Bücher, mit Gemüse bedruckte Tischdecken (leider nicht ganz billig), Duftkerzen, Marmeladen etc. bekommen. Sollte ihr eine Reise nach Kapstadt planen, dann besucht unbedingt dieses wunderschöne Weingut.
Es grüßt euch aus Kapstadt...
Billa

Samstag, 21. März 2015

Hallo aus Kapstadt (Pixs of the Day#1)

Hallo ihr Frühlings-Erwarter! Wisst ihr, wo es jetzt sonnig und warm ist? In Kapstadt. Das weiß ich so genau, weil ich seit einer Woche in und um Kapstadt Modefotos mit meinem Team für einen Herbst/Winterkatalog schieße.


Das hört sich ja fast wie Urlaub an, gell? Endlich komme ich mal früh aus den Federn (5:30 Uhr), mache dann eine kleine Bustour, weil wir jeden Tag an einer anderen Location unsere Bilder machen und habe so ein Sightseeing inklusive. So komme ich trotz Arbeit ein wenig herum und weiß zumindest theoretisch, was ich mir anschauen würde, wenn ich denn Zeit hätte.

Ideal ist dieser Job für Menschen, die gerne den ganzen Tag stehen, gerne Fragen beantworten und Entscheidungen treffen und es gerne mögen, ihr Mittagessen auf einem Campingtisch zusammen zu suchen (das nennt man Catering und hier ist es Dank Herrn E., der frische Früchte, Humus, Nüsse, Avocados, Salate etc. besorgt, wirklich hervorragend. Es gab auch schon nur Wurst und Käse aus der Plastikverpackung und ein Stück trocken Brot. Alles lag dann schon mal 2 Stunden in der Sonne. Kein Wunder, wenn man dann zum Veganer wird ; )

Von Vorteil ist es auch, wenn man gerne lange Abends arbeitet, denn irgendwann müssen ja die ganzen Aufnahmen, die über Tag gemacht wurde, auch ausgesucht und in die Heimat verschickt werden. Aber glücklicherweise lässt sich zumindest ein schnelles Abendessen einschieben und da sind die Restaurants in Kapstadt wirklich alle erstklassig!!! Ganz zu schweigen von den Smoothie-Läden, Bäckereien etc.


 So,- das waren jetzt eine Menge Pixs of the Day, ich musste ja schließlich eine ganze Woche abarbeiten.
Ich lasse bald wieder von mir hören, bzw. lesen, mit weiteren Eindrücken von Capetown.
Euch ein schönes Wochenende und lasst es euch gutgehen!
Es grüßt die Billa aus der Ferne...







Mittwoch, 11. März 2015

Das Ende des Eintopfes... (MMI#97)

So langsam ist die Zeit der Eintöpfe vorbei und die Lust auf Frisches wächst. So ist das zumindest bei mir. Da wir besonders im Frühjahr ein paar Vitamine, Mineralien und gesunde Fette brauchen und so ein paar Blättchen Grünzeug alleine nicht statt machen, hat mir die Kombination die ich neulich bei meiner lieben Nachbarin probiert habe, besonders gut gefallen. Aber ich wäre nicht ich, wenn es nicht ein paar Rezeptänderungen gegeben hätte, die Basics aber habe ich beibehalten: Quinoa, schwarze Bohnen, Avocado und Mais.

Dieser Salat lässt sich hervorragend am Vorabend vorbereiten und mitnehmen. Das Dressing einfach 1-2 Stunden vorm Essen dazu geben und untermischen.

Und sooo gesund: Quinoa ist eine der besten pflanzlichen Eiweißquellen, enthält alle 9 essentiellen Aminosäuren und ist außerdem glutenfrei. Die Avocado hat viele gesunde pflanzliche Fette und eine große Menge an Vitaminen. Also her mit dem Salat.... lasst es euch schmecken!

PS: Diesen Salat mag ich jeden Tag essen, aber weil Frollein Pfau wissen will, was ich Mittwochs mag, sende ich ihn gleich mal rüber.

Mittwoch, 4. März 2015

Reis vor der Reise (MMI#96)

Hinter den Blog-Kulissen wird gerade schwer geschuftet. Nächste Woche verschwinde ich für ein Katalog-Shooting nach Kapstadt (ja, ich weiß, es gibt schlimmere Schicksale und glaubt mir: es ist echt KEIN Urlaub!). Davor müssen noch ungefähr 1 Million Dinge organisiert und geklärt werden. Aber kein Grund, nix zu Essen ; ) Ein bisschen passe ich mich jetzt schon meinem Reiseziel an, denn besonders zum Frühstück gibt es immer jede Menge frischer Früchte.


Bei mir machen die exotischen Früchte Bekanntschaft mit ganz bodenständigem Milchreis, der mit Koksraspeln und einer Prise Zimt verfeinert wird.

Am längsten dauert das Köcheln des Milchreis,- am schnellsten geht das Essen ; )
Apropos schnell... schnell rüber zum Frollein Pfau, die unsere Mittwochslieblinge sammelt.

Mittwoch, 25. Februar 2015

Anti-Erkältungssuppe mit viel Ingwer (MMI#95)

Alles sind gerade krank, waren krank... oder spüren das sie bald krank werden. So schaut es im Moment aus. Ich habe meine 5 Tage Bettruhe, mit Husten, laufender Nase und Kopfschmerzen gerade hinter mich gebracht. Besonders viel Appetit hatte ich nicht in der Zeit nicht, was ziemlich ungewöhnlich für mich ist ; )



Aber gerade wenn man krank ist, braucht man etwas Stärkendes. Also habe ich mir einen Riesentopf Suppe gekocht: Mit Weißkohl, Karotten und Kartoffeln und einem ordentliches Stück Ingwer. Dem Ingwer sagt man eine stimulierdende Wirkung auf des Immunsystem nach: die Schärfe heizt den Körper auf, regt so die Durchblutung an und macht es den Krankheitserregern schwerer, sich festzusetzen. Und wenn sie schon mal da sind, helfen die antibakteriellen Kräfte, die in der gesunden Knolle stecken.



Der Topf ist schon längst leer, auch Dank tatkräftiger Mithilfe des besten Ehemannes von allen, der erst gar nicht krank wurde... vielleicht hat es ja was geholfen. Auf jeden Fall schon praktisch, wenn man sich über den Tag immer nur ein Tellerchen Suppe aufwärmen und nicht jedes Mal neu kochen muss.

Kommt gesund durch die Woche!
Und weil ich die Suppe Mittwoch und an jedem anderen Tag auch mag, kommt sie zum Frollein Pfau.

Donnerstag, 19. Februar 2015

Oh, Beton!... Das Buch

So, jetzt ist es endlich soweit, jetzt darf es raus: Wir, Yna und ich, habe zusammen gerührt und geschüttelt, photografiert und getextet und das ist dabei heraus gekommen...




Mit viel Herzblut haben wir 25 Objekte zusammen gestellt... viele einfache Ideen für die ersten Versuche mit Beton: Dekoratives und Praktisches, Bekanntes und Neues und Step-by-Step-Anleitungen zum besseren Verständnis! 



Nach meinem PowerFood-Kochbuch, das im September heraus kam, ist es das zweite Buch innerhalb eines Jahres! Und wieder mit dem ChristianVerlag, mit dem ich beste Erfahrungen gemacht hatte. Muss ich euch erzählen, das das Arbeit war : 25 Projekte, über 150 Anleitungsbilder, ca. 110 Moodbilder...  Und das alles in weniger als 3 Monaten (Ynas kleine Reise mal ausgeklammert ; )

Jetzt wisst ihr auch, warum es hier deutlich ruhiger war als sonst. Jetzt gehen wir noch in den Endspurt... und ab Mitte April könnt ihr das Buch in den Händen halten und loslegen!
...Und hier könnt ihr es schon mal bestellen.